zurück zur Übersicht

Mica

Wie gut helfen Online-Pilates-Programme

Aktuelle Studie zeigt gesundheitlichen Nutzen auf


Online-Fitness und so auch Online-Pilates boomt und das nicht nur aufgrund der herausfordernden COVID-19-Pandemie sowie den damit einhergehenden eingeschränkten Angeboten der Pilates-Studios. Ganz klar, dass einer persönlichen Betreuung durch einen Trainer vor Ort motivationale, aber qualitative Vorteile in der exakten Übungsausführung (Korrekturen) innewohnt. Bislang gab es allerdings keine Erkenntnisse in der Literatur, die die Wirksamkeit von Online-Pilates-Übungen für Gesunde im Rahmen von Telemedizin-Angeboten (Prävention) belegt. Aus diesen Gründen untersuchte jüngst ein Forscherteam SUNER-KEKLIK et al. (2021) im Rahmen einer kontrolliert-randomisierten Studie die Effekte von Online-Pilates-Training auf die Rumpfpropriozeption (Tiefensensibilität) und die Ausdauer der Rumpfmuskulatur bei gesunden Personen. Frühere Studien zu Pilates-Präsenz-Trainings konnten die Auswirkungen hierzu bereits belegen. An der Studie nahmen 33 Probanden (18 bis 25 Jahre) teil. Die Personen wurden nach dem Zufallsprinzip in zwei Gruppen eingeteilt. Es gab 17 Personen in der Pilates-Gruppe (PG) und 16 Personen in der Kontrollgruppe (CG). Das Pilates-Training für PG wurde von einem zertifizierten und 13-jährigen erfahrenen Physiotherapeuten durchgeführt und dauerte insgesamt 6 Wochen, 3 Tage die Woche für 1 Stunde. Die CG bekam kein Online-Pilates empfohlen. Getestet wurde mit standardisierten Muskelkraftverfahren kurz vor Studienbeginn und 2 Tage nach dem Trainingsabschnitt. Ergebnis: Die Kontrollgruppe zeigt im Vorher-/ Nachhervergleich keine Veränderungen. Hingegen wirkte sich das 6-wöchiges Online-Pilate-Training auf der Matte signifikant positiv auf die Rumpfpropriozeption und die Ausdauer der Rumpfmuskulatur aus. Der Beitrag von Pilates-Übungen, auch wenn sie aus der Ferne ausgeführt werden, ist wichtig!

Erste eigene positive Erkenntnisse nach pilaME®-Evaluation
Im Herbst 2020 startete pilaME® mit seinem ersten Präventionskurs „Dein Online Pilates-Training“. Der Schwerpunkt lag hierbei auf der Vorbeugung von Rückenbeschwerden. Da wir bereits dabei sind, weitere Formate zu produzieren, galt es im Sinne der Weiterentwicklung natürlich die Erfahrungen und Anregungen unserer bisherigen User:innen einfließen zu lassen! Deshalb haben wir eine erste Umfragewelle unter unseren pilaMEmbern gestartet. An dieser anonymisierten und randomisierten Vollerhebung (n=53) nahmen nur Personen teil, welche den Kurs bis Februar 2021 bereits vollständig absolviert hatten.

Zu den Facts:
  • Der überwiegende Teil (64%) bejahte die Frage, ob der Kurs geholfen und motiviert hat, die gezeigten Übungen selbstständig durchzuführen.
  • Dreiviertel der Befragten waren der Meinung, dass der Kurs sie zudem motiviert habe, zukünftig mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren.
  • Gut 95% fanden, dass der Kurs einen klaren Schwerpunkt und Zielsetzung vermittelt.
  • Pilates soll auch helfen, ein besseres Körperbewusstsein zu entwickeln. Das ist im Kontext von Rückenschmerzen insofern relevant, um frühzeitig Spannungszustände z. B. im Nackenbereich frühzeitig wahrnehmen und darauf mit Entspannung reagieren zu können. Im Vergleich vor und nach dem Kurs gaben 25% an, dass sich das Bewusstsein von Spannungszuständen wesentlich verbessert hat, 42% etwas verbessert hat und 28% meinten, dass es etwa gleichgeblieben ist. Ein geringer Anteil von 1,9% sah eine Verschlechterung hierbei.
  • Eine körperliche Anpassung durch Training stellen sich bei überschwelligen Trainingsreizen ein, wobei bei einem Pilateskurs nicht nur eine physische, sondern auch eine mentale Wirkung erzielt werden sollen. Überbeanspruchungen sollten genauso vermieden werden, wie Unterforderungen, was die meisten TeilnehmerInnen auch genauso einschätzten. Die Belastungsintensität im Sinne eines schonenden Pilatestrainings erscheint somit im Bereich mäßig bis anstrengend als passend. Hierbei wurde wie folgt gefragt: Wie findest Du rückblickend die Intensität des Kurses?
  • Die meisten TeilnehmerInnnen (ca. 64%) schafften es im Zuge des pilaME® -Kurses mehr Zeit in Kräftigungstraining zu investieren.
  • Der gesundheitliche Nutzen spiegelt sich in puncto allgemeinem Wohlbefinden wider:
Wie hat sich Deine Situation seit Beginn der Nutzung des Kurses hinsichtlich Deines allgemeinen Wohlbefindens verändert? Das zahlreiche positive Feedback, welches wir bereits individuell über verschiedene Kanäle erhielten, zeigte sich auch in der Frage nach der Zufriedenheit der NutzerInnen.

Fazit: Der präventive Mehrwert von Pilates ist in der Literatur gut belegt. Ebenso für den Bereich Online-Pilates deutet der aktuelle Forschungsstand auf dessen Wirksamkeit hin. In diesem Zusammenhang ist auch das Umfrageergebnis der User des Präventionsangebotes pilaME® Dein Pilatestraining – Onlinekurs zu werten. Du bist interessiert am Kurs – Dann klicke HIER).


Autorin:
Christina Frisch, Physiotherapeutin & Pilatescoach, Expertin & Kursleitung von pilaME®

Quellen:
  • Suner-Keklik, S., Numanoglu-Akbas, A., Cobanoglu, G. et al. An online pilates exercise program is effective on proprioception and core muscle endurance in a randomized controlled trial. Ir J Med Sci (2021). https://doi.org/10.1007/s11845-021-02840-8

Ähnliche Artikel

Pilates und Abnehmen –…

Eines vorweg: Erfolgreich Abnehmen meint nach unserem Verständnis gesunde, ausgewogene Ernährung und regelmäßige körperliche Aktivität. Auch wenn viele Blitzdiäten den…

Artikel lesen

Gesünder leben mit Pila…

Wie Pilates einen gesunden Lebensstil unterstützt Ein gesunder Lebensstil – Die ernüchternde Ausgangslage Wenn es um Gesundheit geht, finden sich…

Artikel lesen
Starte jetzt