zurück zur Übersicht

Mica

Wie Pilates in der Schwangerschaft hilft

Neue Studie zeigt: Pilates in Kombination mit Geburtsvorbereitungskurs wirkt sich positiv auf die Geburt aus


Geburtsvorbereitung und Sport in der Schwangerschaft
Jede werdende Mama bereitet sich auf die Geburt in irgendeiner Art und Weise mental und physisch vor. Beim Wort „Geburtsvorbereitung“ denken wir an Kurse, die werdenden Müttern oder zukünftigen Elternpaaren von Hebammen angeboten werden. Deren Inhalte reichen dabei von Atemtechniken, über Informationen zur Entbindung bis zum Besuch des Kreißsaals, gezielten Beckenboden- und Bewegungsübungen mit der Zielsetzung die Frau und ihren Körper in dieser Phase zu begleiten und auf das Ereignis „Geburt“ vorzubereiten. Sport und Bewegung (angepasst und nach subjektivem Gefühl) werden dabei zusätzlich von Experten für die gesamte Schwangerschaft empfohlen (DGSP 2011; ACOG 2021). Mittlerweile ist klar, fit vor der Schwangerschaft und fit während der Schwangerschaft bedeutet auch eine fitte und gesunde Konstitution nach der Schwangerschaft für die Mutter und Kind. Im folgenden Beitrag möchten wir Dir daher die Rolle und den Nutzen von Pilates in der Schwangerschaft näherbringen.

Pilates in der Schwangerschaft
Schwangerschaft stellt für den weiblichen Körper eine wirkliche Herausforderung dar. Bedingt durch physiologische, anatomische, hormonelle und psychologische Veränderungen, die sicht- aber auch unsichtbar im Inneren des Körpers ablaufen, kann es zu Beschwerden – meist im Becken-und Rückenbereich – kommen. Pilates-Übungen können als wirksame und sichere Methode zur Verbesserung der Lenden-Becken-Stabilisierung, zur Verringerung von (Rücken-)Schmerzen, zur Verbesserung der körperlichen Mobilität und Verbesserung von Schlafproblemen bei schwangeren Frauen empfohlen werden (SONMEZER et al., 2021). Es gibt wissenschaftliche Belege, dass Pilates eine praktikable Methode zur Schmerzlinderung in der Schwangerschaft ist und daher ein vorteilhaftes alternatives Training zur Unterdrückung von Schmerzen im dritten Schwangerschaftstrimester darstellt (OKTAVIANI, 2018). Eine Befragung unter 192 Pilates-Coaches ergab zudem, dass diese vor Allem den Nutzen von Pilatestraining für Schwangere in puncto Stärkung des Beckenbodens sowie des sozialen Wohlbefindens sahen (MAZZARINO et al., 2018). Eine ganz neue Studie zeigte, dass Schwangere gesundheitlich davon profitieren, wenn sie neben der klassischen Geburtsvorbereitung auch ein Pilates-Training absolvieren.
Dabei wurden 64 Schwangere zufällig in drei Gruppen aufgeteilt:

  1. Gruppe absolvierte einen Geburtsvorbereitungskurs und Pilatestraining
  2. Gruppe absolvierte nur einen Geburtsvorbereitungskurs ohne Pilatestraining
  3. Kontrollgruppe ohne jegliche Interventionen
Die drei Gruppen wiesen homogene Merkmale zu Beginn der Studie auf und waren somit vergleichbar. Das Pilatestraining wurde zweimal wöchentlich über acht Wochen absolviert. Der Geburtsvorbereitungskurs fand einmal pro Woche über einen Gesamtzeitraum von vier Wochen statt. Nach dem Training zeigten sich für die Pilates-Gruppe bedeutsame Verbesserungen: Die Angst wurde auf der Skala signifikant niedriger bewertet, es erfolgte eine geringere Gewichtszunahme und die Schmerzen während der Wehen wurden weniger stark wahrgenommen als bei den anderen Probandinnen. Auch die APGAR-Werte der Säuglinge (klinischer Test zur Beurteilung der Vitalparameter des Säuglings in den ersten Minuten nach Geburt) waren bei der Pilatesgruppe am besten. Allgemein steht Pilates auch für eine Verbesserung von Lebensstil und -qualität (LIM et al., 2021).
Das ist natürlich für diesen Zeitraum von besonderem Nutzen.

Fazit: Die Studienergebnisse unterstreichen, dass sich neben der klassischen Geburtsvorbereitung, ein spezifisches Pilatestraining positiv auf die Schwangere und deren Geburtsergebnisse auswirkt. Deswegen haben wir bei pilaME®einen Kurs für diese besondere Zeit im Leben einer Frau konzipiert und hoffen ihn Euch bald auch als krankenkassenbezuschussten Kurs anbieten zu dürfen. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude.


Autorin: Christina Frisch (Physiotherapeutin & Pilatescoach, Expertin & Kursleitung von pilaME®)

Quellen:
  • Aktan, B. et al.: The Comparison of the Effects of Clinical Pilates Exercises with and without Childbirth Training on Pregnancy and Birth Results: International Journal of Clinical Practise.2021
  • Sonmezer, E. et al.: The effects of clinical pilates exercises on functional disability, pain, quality of life and lumbopelvic stabilization in pregnant women with low back pain: A randomized controlled study. Journal of back and musculoskeletal rehabilitation. 34 (1), S. 69-76, 2021
  • Lim, E. et al.: The Impacts of Pilates and Yoga on Health-Promoting Behaviors and Subjective Health Status, International Journal of Environmental Research and Public Health, 18(7), 2021
  • Mazzarino, M., Kerr, D., Morris, M.: Pilates program design and health benefits for pregnant women: A practitioners‘ survey. Journal of bodywork and movement therapies. 22(2), S. 411-417. 2018
  • Oktaviai, I.: Pilates workouts can reduce pain in pregnant women. Complementary Therapies in Clinical Practice. 31, S. 349-351, 2018
  • Rodriguez-Diaz, L. et al.: Effectiveness of a physical activity programme based on the Pilates method in pregnancy and labour. Enfermeria clinica. 27(5). S. 271-277. 2017
  • The American College of Obstetricians and Gynecologists: Exercise during Pregnancy. URL:https://www.acog.org/womens-health/faqs/exercise duringpregnancy#:~:text=How%20much%20should%20I%20exercise,arms)%20in%20a%20rhythmic%20way. Letzter Zugriff: 17.06.21
  • Deutsche Gesellschaft Sportmedizin und Prävention. Schwangerschaft und Sport. URL: https://daten2.verwaltungsportal.de/dateien/seitengenerator/frauen_dgsp_flyer_schwangerschaft.pdf Letzter Zugriff: 17.06.21

Ähnliche Artikel

Gesünder leben mit Pila…

Wie Pilates einen gesunden Lebensstil unterstützt Ein gesunder Lebensstil – Die ernüchternde Ausgangslage Wenn es um Gesundheit geht, finden sich…

Artikel lesen

Prävention x Pilates

Pilatestraining – ein Präventionstraining   Prävention – Was ist das eigentlich? Wir Deutschen suchen durchschnittlich knapp zehnmal im Jahr den…

Artikel lesen

Pilates x Rückenschmerz…

Pilates zur Prävention von Rückenschmerzen Du leidest an Rückenschmerzen oder möchtest ihnen vorbeugen? Unsere pilaME-Expertin Christina Frisch verrät, wie Pilates…

Artikel lesen
Starte jetzt